landes

Tom kl. Holthaus bei Landesmeisterschaften aktiv

Bei den Tischtennis-Landesmeisterschaften der A und C-Schüler/-innen in Helmstedt war der Kreis Vechta mit drei Nachwuchstalenten vertreten. Tom kl. Holthaus vom TV Dinklage und Charlotte Bünnemeyer (GW Mühlen) mischten im Feld der 24 besten C-Schüler Niedersachsens mit. Johanna Bünnemeyer, ebenfalls Mühlen, hatte sich für die A-Schülerinnen Landesmeisterschaft qualifiziert, obwohl sie noch im ersten Jahr B-Schülerin ist.

Tom, der in den vergangenen Monaten eine bemerkenswerte Entwicklung gemacht hat, erwischte eine schwere Gruppe. Gespielt wurde bei den C-.Schülern in sechs 4er-Gruppen. Im ersten Spiel gegen Anton Keding (Bezirk Hannover) war Tom die Nervosität anzumerken. Tom hatte bereits bei der Landesrangliste im September gegen Keding gespielt. Auch dieses Mal entwickelte sich ein enges Spiel, welches erneut Keding mit 3:1 Sätzen für sich entscheiden konnte. Im zweiten Einzel war Tom lockerer und steigerte seine Trefferquote. Folgerichtig konnte er das Match gegen Julian Bretthauer aus Braunschweig mit 3:0 für sich entscheiden. Im entscheidenden dritten Gruppenspiel um den Einzug ins Achtelfinale ging es gegen den Gruppenkopf Fynn-Jonas Strauß aus dem Bezirk Lüneburg. Strauß erreichte bereits bei der Landesrangliste einen der vorderen Plätze. Es entwickelte sich ein wahrer Krimi, in dem Tom leider eine 5:2 Führung im Entscheidungssatz nicht durchspielen konnte, was in dem Alter allerdings nicht ungewöhnlich ist. Trotzdem braucht sich Tom keine Vorwürfe machen, denn er hat wie immer alles gegeben und eine sehr positive Einstellung am Tisch.

Auch für Charlotte war es nach der Landesrangliste die zweite Landeveranstaltung in diesem Jahr. Die 10-jährige Mühlenerin erwischte mit einem glatten 3:0 gegen Annika Schellhase einen perfekten Start ins Turnier. Gegen die Nr. 2 der Setzliste Jill Bannach aus Hambergen konnte Charlotte gut mithalten und hatte vor allem im zweiten Satz gute Möglichkeiten. Leider reichte es in diesem Spiel nicht zu einem Sieg. Diesen holte sich Charlotte dann im letzten Gruppenspiel mit einem 3:0 über Lisann Uecker (11:4, 11:1, 11:6) und erreichte das Achtelfinale. Dort machte Charlotte das mit Abstand beste Spiel der Landesmeisterschaft. Gegen die stark eingestufte Fee Banse aus Hannover spielte sich Charlotte in einen Rausch und gewann deutlich in drei Sätzen. Im Viertelfinale war dann Endstation. Die Nr. 1 der Setzliste und spätere Landesmeisterin Denise Husung war zu stark und kam oft mit ihrer starken Vorhand  zu schnellen Punkten. Trotzdem kann Charlotte sehr zufrieden mit dem Erreichen des Viertelfinals sein.

Für Johanna war das Erreichen der Landesmeisterschaft bei den A-Schülerinnen schon eine tolle Leistung. Daher ging es in Helmstedt in erster Linie darum Erfahrungen zu sammeln und die Älteren zu ärgern. Johanna erwischte eine Dreiergruppe und musste sich Julia Schrieber und Ashley-Josephine Pusch jeweils in drei Sätzen geschlagen geben. Trotzdem hinterließ die 11-jährige einen positiven Eindruck. Im Doppel kam für Johanna das Aus an der Seite von Weser-Ems Kollegin Pia Kayser in der ersten Runde gegen die Paarung Schrieber/Baule. Bei der Landesmeisterschaft der B-Schülerinnen Ende Januar in Lachendorf, wird Johanna bestimmt auch einige Erfolge verbuchen können.

Für alle drei Talente war es ein toller Jahresabschluss eines erfolgreichen TT-Jahres.